Auto Modell Fotostudio DrehscheibeIm letzten Beitrag hatte ich mein erstes kleines Fotostudio vorgestellt.

Dieses dient seither für meine Aufnahmen in den Blogs wie hier oder im neuesten MyTEC Home Automatisierungsblog.

 

Wie im Einleitungsbild zu sehen, möchte ich heute ein kleines Modellauto um 360 Grad abfotografieren.

 

 

Drehscheibe für gleichmäßige Drehungen

Die Drehscheibe wie im obigen Bild habe ich selbst gebastelt.

Hierfür habe ich einen weißen Din A4 Pappdeckel als einen Kreis zugeschnitten, der Durchmesser war 206mm.

Das Maß hatte ich von einer zufällig hier liegenden Lautsprecherschablone.

Im Zentrum hatte ich ein kleines Loch eingestochen.

Den Kreis habe ich dann auf einen zweiten weißen Pappdeckel mit einem Draht angebracht, sodass die Scheibe sich leicht drehen lässt.

Dann hab ich wie im Bild ausgehend vom Radius den Umfang der Scheibe errechnet. Ich möchte vom späteren Modell auf der Scheibe 120 Bilder machen, also noch den Umfang durch die 120 Bilder und schon hab ich die Schrittweite welche ich anzeichnen kann:

drehscheibe radius umfang

 

 

Aufnahmen im Fotostudio Version 1

Das vorhandene Amazon Fotostudio hatte hier wieder seine guten Dienste getan.

Eine kleine Herausforderung war, das Modell auch wirklich mittig auf die Scheibe zu setzen.

Zuerst wollte ich mit meinem Smartpone wie die meisten meiner Biler machen. Hier bestand aber das Problem, dass ich es nicht stabil platzieren konnte.
Gut dass wir noch eine Casio Exilim im Schrank  (Anzeige) haben, aber auch die stand nicht optimal, ein Stativ hatte ich nicht.

Mein 3D gedruckter Visitenkartenhalter von MyBusinessHolder leistete hier perfekte Dienste, denn mit dem leichten Winkel bekam ich einen schönen Blick auf das Modell.
Ein solches 3D Modell wie auf der MyBusinessHolder Seite möchte ich hier mit den Bildern auch nachbauen, das technische bei MyBusinessHolder hatte zwar ich damals gemacht, sämtliche Bilder bekam ich aber von Michael top bearbeitet.

Heute weiß ich was das für eine Arbeit ist...

Mit deaktiviertem Autofokus und Blitz ging es dann an die Bilder. Für die ersten Versuche hatte ich lediglich die Hälfte der Bilder gemacht, also stets 2 Schritte gedreht:

auto modell fotostudio drehscheibe

 

 

Aufnahmen im Fotostudio Version 2

Als mein Kumpel Kevin von StyleBreaker diesen Blog las, entschloss er sich kurzerhand mir sein passendes Stativ vorbei zu bringen. Vielen Dank!

Die dadurch entstandenen Bilder sind nochmal einen Tick besser und deutlich weniger verwackelt:

auto modell fotostudio drehscheibe v2

 

 

Nachbearbeitung der Bilder Version 1

Den ersten Zuschnitt aller Bilder hatte ich als Batch im Microsoft Picture Manager gemacht. In meinem Fall mussten überall links 150 Pixel und rechts 250 Pixel abgeschnitten werden.

Die Farbkurven vor allem das Weiß hatte ich auch erst mit dem Picture Manager auf einmal angepasst.

Mit zunehmender Drehung bekam ich von der Reflexion des Modells aber immer einen dunkleren Bereich in den oberen Ecken.
Diesen brachte ich leider per Batch-Befehl nicht weg, sodass ich an jedes Bild einzeln ran musste und per Gimp die entsprechenden Bereiche entfernte.

Für die ersten Versuche bin ich soweit zufrieden, hier ein Beispielbild:

 skoda oktavia modell

 

 

Nachbearbeitung der Bilder Version 2

Während ich die eigentlichen Batch Arbeiten in der Version 1 mit dem Microsoft Picture Manager machte, versuchte ich im 2. Schritt mit reinen Linux Anwendungen, in dem Fall DigiKam mit welchem auch umfangreichere Bildsammlungen verwaltet werden können.

Im DigiKam hatte ich erstmal ein neues Album erstellt, in welche ich die Original Bilder importiert hatte. Dann hab ich bei einem Bild die Abschnitter ermittelt. Hier brachte ich mit folgenden Werten ein optimales Ergebnis heraus:

  • Seitenverhältnis: 9:16
  • Position: 1.040 + 1.150
  • Größe: 800 + 450

Mit diesen Werten habe ich dann alle Bilder als Stapelverarbeitung zugeschnitten.

 

Im zweiten Schritt hab ich noch den Weißabgleich eingestellt. Hier hatte ich gute Werte lediglich mit der Feineinstellung auf 0,4.

Hier das neue Ergebnis sowie die Einstellungen vom Weißabgleich:

skoda oktavia modell v4 weissabgleich

 

Soweit habe ich nun keine verwackelten oder verschwommenen Bilder mehr. Die Farben sowie der Glanz vom Auto sind deutlich besser als in der V1, auch die Schatten wirken nicht so abgeschnitten.

 

 

Wofür die ganze Arbeit der 360° Bilder?

Auto Reinwald in Ihrlerstein bekommen demnächst eine neue Homepage, in welcher ich vom Besucher drehbare 3D Modelle integrieren möchte.

Die Bilder werde ich mit dem 3D CAD Tool Webrotate360 (Anzeige) umsetzen, was ich im Webdesign-Facts Blog beschreiben werde.

 

 

Kommentar schreiben
Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

JooWI Online

JooWI Online Warenwirtschaft

JooWI ist eine auf Joomla basierende Warenwirtschafts Anwendung.
Weitere Infos auf der Projekthomepage.

Bestellen Sie noch heute die 30 Tage GRATIS Ultimate Version!

Follow Me

Web: medialekt.de

Mail: